Coulummier oder die Reise mit dem Bus
zurück zum Fotoalbum Bilder der Konzertreise

1. Tag (1.November)

Morgens zwischen halb 8- 8Uhr trafen wir uns bei Scheid`s im Hof. Orchesterianer/innen, welche die so zum Spaß dabei waren aber dazu gehörten und manche die einfach nur Verwandte waren. Nach schrecklich langem im kalten (!) Herumstehen und Sachen in den Bus räumen ging es gegen 9 Uhr endlich los. Nach der ersten Pause wurde die erste Ladung Sekt verteilt und sahen nebenbei einen Film. Danach Pause die zweite, dann die nächste Sektverteilung -glaube ich -oder war es durchgängig? So gegen 15/16 Uhr sind wir dann endlich angekommen. -übrigens hat Anke (Perkussion bzw. jetzt Orchesterianerin) die ganze zeit gepennt. Außer in den Pausen.- Nach einem kleinen Kaffeekränzchen mit den Franzosen wurden wir auch die Familien aufgeteilt.

2.Tag (2.November)

Morgens- viel zu früh- trafen wir uns dann alle (außer den meisten Franzosen) um mit dem Bus (Anke schlief) nach Paris zu fahren und dort mit dem Schiff der Seine entlangzuschippern. Haben wir auch gemacht. Wir schipperten am Tour de Eifel (Eifelturm), Palais de Justice (Gefängnis und Gericht), Notre Dame, etliche Brücken, u.v.m. Nach einer Stunde sind wir dann gelaufen und gelaufen und... . Aber dabei haben wir auch viel gesehen wie: Louvre, Centre Pompidou, das Rathaus und von dort zu einer U-Bahn Station (durch schrecklich viele Sicherheitsschranken). Gesehen haben wir da aber nicht so viel. Aber dann. Wir liefen zu Sacré- Coer (fantastische Kirche mit tollem Ausblick auf Paris). Danach noch ein paar Gruppenfotos und dann ab zum Bus um von dort nach Coulommier zu fahren. Da haben wir alle zusammen (mit Franzosen) gegessen.

3.Tag (3.November)

Wieder mal ein Treffen frühmorgens. Die Orchesterianer/innen hatten Probe und der Rest fuhr nach einer ¾ Stunde Verspätung - wegen eines Missverständnisses meinerseits- nach Vaux le Vicomte. Was die im Orchester gemacht haben weiß ich nicht aber ich denke geprobt. Wir haben ein klasse Schloss (Chateau auf Französisch) mit klasse Park und tollem Ausblick angeschaut. Danach trafen wir uns bei den Familien um dort gemeinsam zu essen. Endlich!! So um 19 Uhr hatten wir ein Konzert mit "schdänding oväischn". Und ab da ging der Abend erst richtig los! Natürlich ein Treffen mit allen, gemeinsamen essen und Musik. Wir haben dann bis um 2 Uhr morgens durchgetanzt.

4.Tag (4. November)

Im gleichen Raum haben wir uns dann um 11 Uhr getroffen um zu Brunchen ( langes Frühstück). Dort gab's dann Crêpe, Baguette, Marmelade, Cornflakes, Käse (aus der Region), Wurst, und noch ganz viel mehr. Eigentlich wollten wir dann um 14 Uhr abfahren, aber leider ist etwas sehr schlimmes passiert: Unserem Dirigenten wurde seine Gola (Akkordeon) und sein Champagner gestohlen. Wir standen alle unter Schock und leider hat dieses Ereignis einen Schatten auf diese tollen Tage hinterlassen! Aber wir sind dann noch relativ pünktlich (so ungefähr wie die Verspätungen der DB) losgekommen und waren gegen 22 Uhr in Bammental. Während der Fahrt hat Anke natürlich geschlafen. Also, lieber ACB Frankreich für die tollen Tage bei euch. Übrigens auch einen herzlichen Dank an unseren gesprächigen Busfahrer.


zurück zum Fotoalbum Seitenanfang Bilder der Konzertreise