Chronik 1992 - 1993
Im Januar 1992 führte der Akkordeonclub 1968 Bammental ein legendäres Kirchenkonzert in Mauer auf, wobei auch Thomas Zimmermann mit solistischen Einlagen sein Können unter Beweis stellte. Bei dieser Gelegenheit konnte das Orchester zeigen, dass man auch barocke und klassische Musik sehr gut auf dem Akkordeon vortragen kann. Das Publikum dankte mit minutenlangen stehenden Ovationen und würdigte die musikalische Leistung als etwas "noch nie zuvor Gehörtes". Das Konzertprogramm wurde noch einmal in der Orthopädischen Klinik in Schlierbach und im Gemeindehaus auf dem Boxberg wiederholt. Des weiteren nahm der Akkordeonclub Bammental vom 1.-3. Mai an der Fahrt in die Partnerstadt Vertus teil, um dort seinen musikalischen Beitrag zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zu leisten.
Die Auflösung der Melodikagruppe im Sommer des Jahres 1992 veranlasste Herrn Thomas Ehrenberg, den Dirigenten des Jugendorchesters, die am Gruppenspiel orientierte, musikalische Früherziehung durch Gründung eines Schülerorchesters fortzusetzen. Im September 1992 nahm das Jugendorchester erstmals, nach einer einjährigen Probephase an einem Wertungsspiel teil. Die Jury sprach den Spielern das Prädikat "sehr gut" zu. Um die steigenden Ausgaben des Vereins bewältigen zu können, musste man eine alternative Einnahmequelle finden. Hierzu bot sich die Bammentaler Kerwe an, bei der die Vereinsmitglieder 1992 erstmals in Zusammenarbeit mit Frau Annerose Ziegler die Bewirtung am Kerwesonntag übernahmen. Im Angebot sind bis heute Geflügelspezialitäten und diverse Getränke und die Einnahmen bilden einen wichtigen finanziellen Stützpfeiler der Jahresbilanz. Nach dem so erfolgreichen Kirchenkonzert Anfang 1992 in Mauer ging man nun hochmotiviert an die Vorbereitungen für das anstehende Jubiläum.
Im Jahre 1993 konnte Der Akkordeonclub 1968 Bammental sein 25-jähriges Bestehen feiern. Die Hauptfeierlichkeiten wurden am 24. April im Rahmen eines großen Jubiläumskonzertes gemeinsam mit einem französischen Gastorchester aus Coulommiers in der Elsenzhalle begangen. Zu diesem Ereignis veröffentlichte der Akkordeonclub eine Festschrift. Der Kontakt zum Accordeon Club de la Brie war durch Beziehungen des Dirigenten Thomas Zimmermann zustande gekommen und sollte sich in den folgenden Jahren ausweiten. Schon im Juni des Jahres 1993 fuhren die Spieler des Jugendorchesters nach Paris, um ein paar Tage im EuroDisney-Freizeitpark zu verbringen. Die Unterbringung erfolgte bei Spielern des französischen Orchesters und deren Familien. Im November 1993 trat dann das 1. Orchester seine Fahrt nach Coulommiers an, um dort ein Gemeinschaftskonzert zu geben.

Chronik wurde erstellt von René Krahn & Maya Niethard.

Chronik 1989 - 91 zur Übersicht Chronik 1994 - 97